Skip to main content

Kreuzkümmel Tee selber herstellen – eine gute Idee

Kreuzkümmel Tee selber herstellenKreuzkümmel gilt als eine Art Heilmittel, was angeblich alle Krankheiten heilen kann, außer den Tod. Davon war zumindest der Prophet Mohammed überzeugt, der den Kreuzkümmel Tee offenbar zu allen Gelegenheiten getrunken hat. Lange vor dem Propheten wussten schon die Menschen im alten Ägypten, wie wertvoll die Inhaltsstoffe des Kreuzkümmels sind. Sie legen die Samen mit in die Sarkophage der Pharaonen, damit das kostbare Gewürz die Könige ins Jenseits begleiten konnte. Heute ist Kreuzkümmel Tee selber herstellen noch immer eine gute Idee, denn der Tee ist gesund und zudem auch noch sehr lecker.

Gut für die Verdauung

Kreuzkümmel Tee selber herstellen ist sinnvoll für alle, die gerne kochen und etwas für eine gesunde Verdauung tun möchten. Kreuzkümmel Tee schafft die Voraussetzung, dass schweres Essen leicht verdaulich wird. Wer Kreuzkümmel Tee selber herstellen möchte, hat zudem ein gutes Mittel gehen einen hartnäckigen Erkältungshusten und gegen Regelschmerzen. In erster Linie ist jedoch die Verdauung das „Fachgebiet“ des Kreuzkümmels. Die Gesundheit von Magen und Darm liegt der Heilpflanze besonders am Herzen. Wer Kreuzkümmel Tee selber herstellen will, hat immer ein effektives Mittel gegen Blähungen, Magendrücken und Völlegefühl im Haus. Natürlich lässt sich Kreuzkümmel Tee fertig im Beutel kaufen. Wer jedoch reine Bioqualität haben möchte, sollte seinen Kreuzkümmel Tee selber herstellen, was gar nicht schwer ist.

Der Kreuzkümmel im Garten

Alle, die einen Garten haben und ihren Kreuzkümmel Tee selber herstellen möchten, können das ohne großen Aufwand tun. Die größten Chancen auf Erfolg beim Anbau der einjährigen Pflanze haben alle, die in einer milden Region in Deutschland leben. Im hohen Norden, an der Nord- oder Ostsee, ist es nicht so einfach, wenn man Kreuzkümmel Tee selber herstellen möchte. Die Aussaat beginnt bereits im späten Winter. Der Februar ist der perfekte Monat, um die Vorkultur des Kreuzkümmels auszusäen. Die Töpfe mit der Saat in spezieller Anzuchterde sollten einen warmen und hellen Standort bekommen. Wichtig ist es, die Vorkultur feucht zu halten, gleichzeitig aber Staunässe zu vermeiden. Wenn die Pflänzchen ungefähr fünf Zentimeter hoch sind, kommen sie ab Mai in den Garten.

Wann blüht der Kreuzkümmel?

Wer seinen Kreuzkümmel Tee selber herstellen möchte, hat nicht nur die Samen als Gewürz und als Tee, sondern auch wunderschöne Blüten, die eine Zierde für jeden Garten sind. Im Juni und Juli beginnt der Kreuzkümmel zu blühen, die Samen reifen aber erst viel später zwischen August und Ende September. Kreuzkümmel gehört zu den Pflanzen, die kriechend nicht höher als 30 bis 40 Zentimeter wachsen, allerdings wächst der Kreuzkümmel mit Vorliebe in die Breite. Wächst er in einem Beet, müssen die einzelnen Pflanzen einen guten Abstand zueinander haben, damit sie gedeihen können, 20 Zentimeter sollten hier ausreichen. Gartenbesitzern, die Kreuzkümmel Tee selber herstellen wollen, ist zu raten, die schön blühende Heilpflanze in südlicher Lage zu pflanzen. An Hecken und Mauern fühlt sich der Kreuzkümmel besonders wohl.

Die Pflanze richtig düngen

Damit der Kreuzkümmel im Garten gut wächst und gedeiht, ist es wichtig, ihn auch richtig zu düngen. Der Boden, auf dem der Kreuzkümmel wächst, muss vor dem Pflanzen im Mai gründlich aufgelockert sein. Für die Anreicherung sind Kokosfasern sowie ein wenig Kompost eine gute Sache. Weniger empfehlenswert ist das Beimischen von Sand, denn der benötigt stets ein wenig Feuchtigkeit. Falls sich im Garten kein geeigneter Platz für den Kreuzkümmel findet, dann fühlt er sich auch im Topf auf dem Balkon oder auf der Fensterbank mit Südlage sehr wohl.

Als Substrat reicht normale Blumenerde vollkommen aus. Was die Heilpflanze als Zierpflanze so attraktiv macht, ist, dass der Kreuzkümmel während der ganzen Monate Juni und Juli blüht. Des Weiteren kann jeder, der Kreuzkümmel Tee selber herstellen möchte, die Samen ohne Schwierigkeiten im Herbst ernten. Die kleinen weißen und rosa Blüten der Pflanze sind auf jeden Fall stets ein bunter Hingucker für Topf oder Garten.

Fazit Kreuzkümmel Tee selber herstellen

Der Geschmack von Kreuzkümmel als Tee wie auch als Gewürz ist Geschmackssache. Im Orient ist die Heilpflanze in fast jeder Küche zu finden. Die Menschen dort wachsen mit den aromatischen Samen auf, die den Eintopf aus Kichererbsen ebenso wie die beliebten roten Linsen bekömmlich machen. Kreuzkümmelsamen wird ebenfalls zum Backen von Brot verwendet, und zwar aus gutem Grund. Das Fladenbrot, das zu allen Mahlzeiten gegessen wird, liegt nicht so schwer im Magen, wenn die Samenkörner des Kreuzkümmels vor dem Backen auf die Oberfläche gestreut werden. Zudem ist Kreuzkümmel sehr gesund, er befreit vom Husten während einer Erkältung und hilft zudem bei Schmerzen während der Periode. Es lohnt sich also, Kreuzkümmel selber herzustellen, die Samen im Herbst zu sammeln, um immer einen wohlschmeckenden und bekömmlichen Tee im Haus zu haben.

Bild: @ depositphotos.com / mirzamlk

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.02.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen